Satisfy Running Run West Leave them all behind collection athleisure kollektion fashion meets function style new 2019

Satisfy ist die Running Brand, die selbst Designern voraus ist

Das Gefühl nach dem Laufen? Satisfaction – zu Deutsch: Befriedigung. Das Blut pumpt durch die Adern, Endorphine tanzen darin, der ganze Körper ist wach, lebendig, stark. Auf genau diesem Gefühl basiert die Philosophie des Labels Satisfy Running. Es stellt Activewear her, die nicht nur qualitativ befriedigt, sondern auch optisch.

Ein gelungener Mix aus französischem und japanischem Design, der allen Bedürfnissen anspruchsvoller und modeaffiner Läufer immer Meilen voraus ist. „Leave them all behind“ steht auf einem Tanktop der aktuellen Satisfy Running Kollektion – ein Slogan, der sowohl der Marke selbst als auch dem Träger als Inspiration dienen soll.

Im Unterschied zu Big Playern wie Nike und adidas schöpft Satisfy seine Ideen aus Subkulturen wie der Punk-, Skater- und Elektrozene. Zweifelsohne ein Erbe der Jugend des Gründers und Designers der Brand, Brice Partouche.

Und dieses Kulturgut hebt die Activewear auf ein ganz neues Level: Satisfy Pieces sind nicht nur hochfunktional, sondern sie inspirieren, faszinieren, triggern. Somit treffen sie mitten ins Herz des Athleisure-Hypes, der Sportswear zum alltagstauglichen Style macht.

Höchste Befriedigung durch Qualität und Design

Der Name der Marke ist Programm: Satisfy Running möchte Läufern höchste Befriedigung verschaffen, ganz ohne Ablenkung. Das Design ist reduziert auf das Essentielle.Jedes Feature hat einen funktionalen Grund. Besessen von höchster Qualität, werden alle Pieces im Creative Studio in Paris entworfen und mit eigens entwickelten Materialien in Portugal hergestellt.

Der treibende Grund: Laufen ist Luxus und diesen sollte die Kleidung nicht nur unterstützen, sondern intensivieren. Inspiration für seine Designs zieht sich das Team in Paris aus der immer größer werdenden Lauf-Subkultur und aktuellen Trends aus Musik, Technologie und Design.

Genau diese Fusion aus Sportswear und Kultur hebt Satisfy Running von anderen Sportlabels ab. Gleichzeitig führte dies in nur zwei kurzen Jahren zu einem Hype, den man sonst nur von Streetwear Brands und Sneaker Releases kennt. Satisfy macht Sportkleidung zu etwas, das man mit Stolz tragen will. Weil sie berührt, erinnert, inspiriert.

Satisfy Running Run West Leave them all behind collection athleisure kollektion fashion meets function styles news 2019

Die Gegenkultur der 70er Jahre als Inspiration

Vielen ist Satisfy Running wegen der kürzlich veröffentlichten Kooperation mit Salomon ein Begriff. Und mit der aus dieser Zusammenarbeit entstandenen Run West Kollektion bewegt sich die Brand noch einen Schritt weiter Richtung Streetwear-Label. Das Gesicht der Kampagne ist Willie Nelson, eine Kultfigur der Gegenbewegung der späten 60er und frühen 70er.

Die Run West Kollektion feiert die damalige Künstler-, Schriftsteller- und Denkerszene, die alte Kulturnormen neu interpretierten. Eine Ode an Visionäre von damals, umgesetzt mit Materialien von morgen. Eine Kollektion, die sowohl Athleten als auch der Fashioncrowd auf den Leib geschneidert ist.

Running goes Fashion – im wahrsten Sinne des Wortes. Photo-Print-Shirts im Vintage Style, Tie-Dye Prints, ausgefranste Hosensäume, Shirts mit gewollten Mottenlöchern im typisch französischen Laisser-aller-Stil und Statement-Slogans treffen auf wasserfeste, winddichte, atmungsaktive und schnelltrocknende Materialien.

Eine Fusion aus Funktion und Stil, die Satisfy auf die Liste der unverzichtbaren Brands of the moment setzt. Funktionale Materialien mit Einflüssen diverser Subkulturen zu kombinieren ist eine bereichernde und exquisite Verbindung verschiedener Welten. Vergleichbares sorgte auch bei Riccardo Tiscali’s letzter Burberry Kollektion – eine Ode an die Londoner Jugendkultur – für Aufsehen.

Satisfy Running Run West Leave them all behind collection athleisure kollektion fashion function style news 2019

Running goes Runway: Laufen und Mode sind keine Gegensätze mehr

Sport- und insbesondere Laufbekleidungselemente haben es auf die Laufstege renommierter Designer geschafft. Das ist spätestens seit dem Balenciaga Triple S Sneaker deutlich geworden. Der Schuh verwandelte die gesamte Fashioncrowd plötzlich in frenetische Sneakerheads und Chanel Radlerhosen etablierten sich als chices Unterteil zu Blazern.

Auch Utility Accessoires wie Funny Packs oder wasserdichte PVC-Taschen sind plötzlich nicht mehr peinliches Touri-Equipment. Es sind sondern höchst angesagte It-Pieces. Man denke zum Beispiel an die Herbst/Winter Kollektion von Christopher Kane. Dabei wurde für Taschen und Hemdkrägen das Material Regenmantel-Gummi verwendet.

Eine Fusion, die auch Satisfy perfekt beherrscht. Die praktischen Beltbags der Marke gibt es in einer Farbpalette von khaki bis silber-metallic. Sie schreien nur so danach, quer über die Brust getragen zu werden und somit ein Streetwear-Outfit zu perfektionieren. Auch die Satisfy Running Tops der Run West Kollektion spielen mit dem Reiz, fast zu fashionable für Sportbekleidung zu sein.

Verblasste Cowboyboots, schwarz-weiße Vintage-Fotografien oder Muster wie Batik und Snake-Print machen die Pieces zu Highlights. Damit stechen sie klar aus der Masse der aktuellen Streetwear-Brands hervor. Satisfy scheint mit seiner „Leave them all behind“-Philosophie aber nicht nur andere Sportlabels, sondern auch Top-Designer zu überflügeln.

Erst kürzlich sah man den neuen XXS-Minibag Trend auf dem Runway bei Jacquemus. Die überkleinen Accessoires lösten sofort einen regelrechten Instagram-Hype aus. Bei Satisfy sind winzige Accessoires schon längst etabliert: Die lässigen Belt Bags kommen mit abnehmbaren Miniversionen ihrer selbst daher, die zusätzlich am Gürtel baumeln.

Satisfy Running Run West Leave them all behind athleisure kollektion fashion meets function style new 2019

Satisfy trägt man mit Würde, Punk-Attitude und zu Chunky Sneaker

Wer sich durch den Satisfy Running-Instagram-Account scrollt, sieht sofort: Die Brand ist sportlich, aber edgy. Oldschool Settings, Tattoos und Irokesen-Schnitte treffen auf hochmoderne Funktionskleidung. Rauhe Wildheit im Qualitätsgewand – ein Gefühl, dass auch außerhalb des Trainings aufgegriffen wird.

So macht der Run West Batiksweater gute Figur zu lässigen Shorts und Chunky Sneaker. Die Fotoshirts im Vintage-Style sind wie gemacht, um unter einem offenen Jeanshemd getragen zu werden. Der weiße Gymbag mit Slogan ist zusätzlich das perfekte Match zu einem oversized Trenchcoat.

Besonders hervor tut sich die Reversible 2L-Mylar Jacket. Es ist ein leichter wasserdichter Wendeanorak in einem besonderen, ausgefallenen Design. Auf der einen Seite kommt sie in auffälligem Silber-Metallic, auf der anderen in gedämpftem Khakigrün daher. Die Jacke kann dank Straps auch rucksackähnlich am Rücken baumeln. Klingt praktisch, einzigartig, fashionable? Ist es auch. Also hole dir deine Befriedigung jetzt im Satisfy-Sortiment bei Keller x.